Auwald-Tour

Natürliches Idyll in urbaner Umgebung       

Der Leipziger Auwald

Leipziger Auwald

.

Früher regelmäßig von den Flüssen Pleiße, Weiße Elster und Luppe überflutet – bildet der Leipziger Auenwald heute eine natürliche Erholungslandschaft in direkter Nähe zur Großstadt.

.

.

Startpunkt     Rennbahnweg 2a, 04107 Leipzig

Strecke          9 Kilometer

Dauer             2,5 Stunden (30 Minuten Pausenzeit inklusive)

Preis              19,00 Euro pro Person (bei min. 6 Teilnehmer)

Die Strecke verläuft auf ruhigen Radwegen – nur selten kreuzt man Verkehrsstraßen! 

 

Im Angebot enthalten:

  • Anlieferung und Abholung der TEAMBIKEs
  • Kartenmaterial
  • schriftliche Streckenbeschreibung

Kombinierbar mit:

 

Routenbeschreibung

Fahrradfahren im Leipziger Auwald! Sie starten die Auwald-Tour am Parkplatz an der Galopprennbahn Scheibenholz. Zuerst radeln Sie durch den Clara-Zetkin-Park, überqueren die Sachsenbrücke und das ElsterflutbeckenAuwald-Tour. Weiter geht es auf dem Nonnenweg in südlicher Richtung. Hinter dem Schleußiger Weg fahren Sie parallel zum Elsterflutbett bis zum Teilungswehr und biegen nach weiteren 500m ab, um das hoffentlich trockene Elsterhochflutbecken zu queren. Durch das sog. Ratsholz fahren Sie weiter bis zur „Weißen Brücke“ – hier haben Sie nun die Möglichkeit einen kleinen Abstecher zum Wildpark Leipzig zu machen (ca. 1km retour). Andernfalls geht es weiter in nördlicher Richtung entlang des Floßgrabens und der Pleiße zur Schleuse Connewitz. Nach weiteren 400m überqueren Sie das Pleißeflutbett um zum Ausgangspunkt der Tour zu gelangen.